Kreislaufwirtschaft zum Angreifen

16.10.17

SchülerInnen des Polytechnikums Mattsee am Stiegl-Gut Wildshut

„Es ist doch etwas ganz Anderes, wenn man alles ‚live‘ sieht. So werden einem die Zusammenhänge erst so richtig klar“, ist eine der Schülerinnen des Polytechnikums Mattsee vom Besuch auf dem Stiegl-Gut Wildshut begeistert. Gemeinsam mit 30 Schulkollegen verfolgte die junge Mattseerin den Kreislauf „vom Boden bis auf den Teller“. Besonders interessiert waren die Jugendlichen an der gutseigenen Mälzerei und am Herstellungsprozess der gebrauten Bio-Limonade Flüx. Initiiert wurde der Anschauungsunterricht vom gemeinnützigen Verein „Rollende Herzen“. Eines der Ziele des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven – auch im Hinblick auf den Berufsfindungsprozess - aufzuzeigen. „Mit unserem Verein wollen wir zur chancengleichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen beitragen. Bei uns wird Gemeinschaft gelebt“, erzählen die Initiatoren der „Rollenden Herzen“, Tina Widmann und Herbert Gschwendtner. Zum Schluss wurde das Gesehene dann natürlich bei einer Wildshuter Jause und der gebrauten Bio-Limonade Flüx intensiv nachbesprochen.

Pressebild 1: Besonders interessiert zeigten sich die SchülerInnen des Polytechnikums Mattsee am Herstellungsprozess der gebrauten Bio-Limonade Flüx.
Pressebild 2: Wildshut-Guide Iris Köglberger weiht in die Geheimnisse von männlichen und weiblichen Hopfendolden ein.
Pressebild 3: Kurze Pause am Kraftplatz des Stiegl-Gutes Wildshut. Im Bild: die SchülerInnen des Polytechnikums Mattsee mit den „Rollende Herzen“-Initiatoren Tina Widmann und Herbert Gschwendtner.
Pressebild 4: Das Gesehene wurde bei einer Wildshuter Jause nachbesprochen.

Bildnachweis: Sabine Zölß / Abdruck honorarfrei

Pressetext_Kreislaufwirtschaft zum Angreifen (DOC, 99kB)
Pressebild1_Kreislaufwirtschaft zum Angreifen (JPG, 780kB)
Pressebild2_Kreislaufwirtschaft zum Angreifen (JPG, 1386kB)
Pressebild3_Kreislaufwirtschaft zum Angreifen (JPG, 1386kB)
Pressebild4_Kreislaufwirtschaft zum Angreifen (JPG, 1363kB)

Kontakt

E-Mail: office@picker-pr.at