Salzburger Hotelier Imlauer investiert kräftig in Wien

09.11.17

Generalsanierung des Hotel Imlauer im 2. Bezirk

Eine der größten und erfolgreichsten Privathoteliers in Österreich, die Salzburger Familie Imlauer, lässt erneut in Wien aufhorchen. Die beiden in den Jahren 2005 und 2009 gekauften Viersterne-Häuser in der Bundeshauptstadt (2. Bezirk) wurden generalsaniert bzw. werden in den kommenden drei Jahren weiter ausgebaut. Jüngst steckte Georg Imlauer rund 3 Millionen Euro in seine Wiener Hotels. Weitere 15 Millionen Euro sollen bis 2020 folgen.

Hotel IMLAUER Wien generalsaniert
109 der insgesamt 117 Zimmer inklusive aller Bäder sind bereits rundum erneuert. Zudem wurden die Brandmeldeanlage, die Brandschutzverkabelung, die Klimaanlage und die Wlan-Versorgung auf den neuesten Stand gebracht sowie Flure und die Lobbys neu gestaltet.

Erweiterungsbau mit Veranstaltungszentrum bis 2020
Die nächste Bauphase mit einer Investition in Höhe von 15 Millionen Euro hat der innovative Hotelier auf dem Reißbrett bereits geplant. Die Sanierung der restlichen Zimmer ist ebenso vorgesehen wie ein Erweiterungsbau. Zusätzlich sollen so weitere 110 Betten in der Viersterne-Kategorie entstehen. Im Zuge der Erweiterung ist auch ein Veranstaltungszentrum mit ca. 400 Quadratmetern Seminarfläche in unterschiedlichen Raumgrößen angedacht. 

„Wenn wir unser Wiener Großprojekt abgeschlossen haben, werden wir mit unseren IMLAUER Hotels in Wien über 400 Betten und 400 m2 Seminarfläche anbieten können und zählen dann auch in der Bundeshauptstadt zu den großen Anbietern in der Viersternekategorie“, freut sich Hotelier Georg Imlauer. Mit Generaldirektor Gerald Wlcek hat Imlauer seit mehr als zehn Jahren einen überaus kompetenten Mann in Wien vor Ort. „Die Kontinuität im Team ist sicherlich eines der wichtigsten Erfolgskriterien privat geführter Häuser“, ist der Salzburger Hotelier überzeugt und ergänzt, dass die persönliche Note gepaart mit Top-Qualität in seinen Häusern zu einem überdurchschnittlich hohen Anteil an Stammgästen führe.

1000 Betten, 1000 Restaurantsitzplätze, 2000 m2 Seminar- und Eventfläche in  bester Lage, perfekt ausgestattet
Nach Abschluss des Wiener Projekts werden die IMLAUER Hotels in Salzburg und Wien über 1000 Betten, 2000m2 Seminarfläche und  1000 Restaurantplätze  - in bester Lage und perfekt ausgestattet – verfügen. „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit diesem Schritt bestens für die Zukunft gewappnet sein werden. Privat geführte Hoteliers werden immer rarer, aber genau das ist es, was Gäste suchen“, ist Georg Imlauer überzeugt, dessen Unternehmen erst kürzlich mit dem zweiten Platz in der Wertung „Unternehmen des Jahres in Salzburg“ ausgezeichnet wurde.

Die IMLAUER-Unternehmensgruppe
Zu den „IMLAUER Hotels & Restaurants“ zählen neben dem Hotel IMLAUER & Bräu in Salzburg samt Braurestaurant IMLAUER auch das Hotel IMLAUER & Nestroy Wien, das Hotel Crowne Plaza The Pitter Salzburg mit den Restaurants PitterKeller und IMLAUER Sky – Bar & Restaurant sowie das IMLAUER Bankettservice in Salzburg. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen  260 Mitarbeiter, davon sind viele mehr als zehn Jahre bei Imlauer tätig und bilden momentan 40 Lehrlinge mit einem eigenen Lehrlingsprogramm aus. Georg Imlauer: „Das gute Betriebsklima, die Mitarbeiterschulungen und die Möglichkeiten, im eigenen Unternehmen Karriere zu machen, sowie faire Bezahlung sind sicher ausschlaggebend für die Treue meiner Mitarbeiter“.

Pressebild 1: Die Salzburger Hoteliersfamilie Imlauer (im Bild Georg und Ingrid Imlauer) investieren kräftig in Wien.
Bildnachweis: Neumayr/Abdruck honorarfrei!

Pressebild 2 und 3: Die Zimmer und Suiten wurden sehr geschmackvoll rundum erneuert.
Bildnachweis: Imlauer/Abdruck honorarfrei!

Pressetext_Imlauer investiert kraeftig in Wien (DOC, 241kB)
Pressebild1_Imlauer investiert kraeftig in Wien (JPG, 591kB)
Pressebild2_Imlauer investiert kraeftig in Wien (JPG, 679kB)
Pressebild3_Imlauer investiert kraeftig in Wien (JPG, 567kB)

Kontakt

E-Mail: office@picker-pr.at