Sieben auf einen Streich: Sieben Mal DLG-Gold für das Bier mit der roten Stiege

19.01.18

Die Siegesserie von Stiegl setzt sich bei der DLG-Prämierung auch 2018 fort.

Glanz und Gloria für Stiegl: Das neue Jahr beginnt für Stiegl fast wie im Märchen. Das Bier mit der roten Stiege konnte bei der alljährlichen DLG-Prämierung, einer der anspruchsvollsten Tests für Lebensmittel und Getränke, erneut überzeugen. Die Stiegl-Biere holten heuer gleich sieben Mal Gold.

Die führende Privatbrauerei Österreichs nimmt regelmäßig an der renommierten Qualitätsprüfung der Deutschen Landwirtschaft (kurz DLG) teil. Bereits 2017 holten die Stiegl-Biere vier Mal Gold. Die Siegesserie setzte sich bei der Prämierung 2018 fort. Die Stieglbrauerei darf sich heuer sogar über sieben Gold-Auszeichnungen auf einen Streich freuen. Das „Stiegl-Goldbräu“, das „Stiegl-Paracelsus Bio-Zwickl“, das „Stiegl-Pils“, das „Stiegl-Freibier Alkoholfrei“, die „Stiegl-Weisse Naturtrüb“, das „Stiegl-Columbus 1492“ und das „Stiegl-Max Glaner’s IPA“ dürfen sich von nun an mit der DLG-Plakette in Gold schmücken.

Mit der DLG-Auszeichnung werden einmal jährlich die besten Lebensmittel und Getränke in den Kategorien Gold, Silber und Bronze prämiert. „Die DLG bietet Qualitätstests auf höchstem Niveau und diese neuerliche Auszeichnung freut uns natürlich ganz besonders, da alle unsere eingereichten Biere das DLG-Abzeichen in Gold tragen dürfen. Auch unser Neuling 2017, das ‚Stiegl-Columbus 1492‘ und unser ‚Max Glaner’s IPA‘ freuen sich über DLG-Gold. Diese sieben Gold-Auszeichnungen bestätigen uns, dass wir mit der Kombination aus besten Zutaten und traditionellem Brauhandwerk genau richtig liegen“, betont Stiegl-Chefbraumeister Christian Pöpperl.

DLG-Qualitätsprüfung für Bier
Die DLG Prüfung zählt zu den anspruchsvollsten Bier-Tests weltweit. Diese prüft jährlich zahlreiche Biere aus Deutschland, Österreich und anderen Nationen. In Zusammenarbeit mit den beiden führenden Brauerei-Instituten, der VLB Berlin und dem Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität wird die ausführliche Qualitätsprüfung durchgeführt. Dr. Diedrich Harms, der wissenschaftliche Leiter der DLG-Qualitätsprüfung für Bier verweist auf die Verlässlichkeit des Abzeichens: „Die DLG-Prüfung und die Prämierung sind ein wichtiges Werkzeug für Brauereien um ihre eigene Qualität von außen, neutral mit Hilfe von Sachverständigen zu bewerten. Dank der langen Erfahrung – 40 Jahre führen wir dieses Verfahren schon durch – genießen wir hohes Vertrauen in den Brauereien. Auch die Konsumenten und Endverbraucher verlassen sich auf das DLG-Siegel.“ Bewertet werden die eingereichten Biere nach Kriterien wie Reinheit des Geschmacks, Qualität der Bittere, Vollmundigkeit, Frische und Geschmacksstabilität. Auch  aufwendige Laboranalysen zur Messung von Schaumhaltbarkeit, Extrakt-, Alkohol- und Stammwürzegehalt, Trübung und Haltbarkeit werden durchgeführt.

Pressebild: Die Siegesserie von Stiegl setzt sich bei der DLG-Prämierung 2018 fort. Die Stieglbrauerei darf sich heuer sogar über sieben Gold-Auszeichnungen freuen.
Bildnachweis: Mirja Geh/Stiegl/Abdruck honorarfrei!

Pressetext_Sieben Mal DLG Gold-Medaillen fuer Stiegl (DOC, 91kB)
Pressebild_Sieben Mal DLG Gold-Medaillen fuer Stiegl (JPG, 323kB)

Kontakt

E-Mail: office@picker-pr.at