Ernährungsprojekt für Junge und Junggebliebene

29.10.09

Salzburger Agrar Marketing und Zentrum für Generationen & Barrierefreiheit starten gemeinsames Ernährungsprojekt "Generationenkochen" - Junge und Junggebliebene tauschen sich beim Einkaufen, Kochen und Essen aus - Schranne-Experte und Koch Josef Illinger vermittelt Wissen um heimische Lebensmittel

„Wir bringen Generationen zum Kochen": Ernährungsprojekt für Junge und Junggebliebene

Frei nach dem Motto „Durchs Essen kumman d'Leit z'samm" startete das Salzburger Agrar Marketing (SAM) in Kooperation mit dem ZGB Zentrum für Generationen & Barrierefreiheit heuer das Projekt „Generationenkochen". Senioren aus drei verschiedenen Seniorenheimen konnten dabei gemeinsam mit drei Kinder- und Jugendgruppen unterschiedlicher Altersstufen einkaufen gehen, kochen, essen und plaudern. Ziel dieses generationsübergreifenden Ernährungsprojekts ist es, das Wissen und den Umgang mit heimischen Lebensmitteln zu vertiefen und das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu verstärken - und dabei ganz nebenbei die Generationenbeziehungen in Salzburg zu stärken. Haubenkoch und Schranne-Experte Josef Illinger, der die gesamte Aktion begleitet, nutzt den gemeinsamen Einkauf auch dazu, die TeilnehmerInnen über Kennzeichnung und Inhaltsstoffe gängiger Produkte zu informieren. „Die jungen und die jung gebliebenen Köche kochen mit frischen regionalen Zutaten und erfahren so, dass man mit heimischen Produkten vielseitig und schmackhaft kochen kann", erklärt Landesrat Sepp Eisl, Obmann des Salzburger Agrar Marketing, das Konzept. „Für die Jungen ist es interessant zu erfahren, was früher bevorzugt auf den Tisch kam und welche Gerichte im Lauf der Zeit von den Speisezetteln verschwunden sind. Umgekehrt gewinnen die Senioren neue Einblicke in die Ernährungsgewohnheiten und Lebenssituationen der jungen Generation", begründet Susanne Schinagl, Geschäftsführerin vom ZGB Zentrum für Generationen & Barrierefreiheit, ihr Engagement.

Drei unterschiedliche Senioren- und Kindergruppen sind „zusammengespannt"

Im Rahmen des Pilotprojekts wurden im Oktober drei unterschiedliche Kochgruppen „zusammengespannt": So kochten in der ersten Gruppe Jugendliche, die vom Verein „Spektrum" im Jugendzentrum Taxham betreut werden, gemeinsam mit Seniorinnen vom Seniorenheim Taxham. Tatkräftig unterstützt wurden die Kochbegeisterten dabei von Landesrat Eisl: „Mit diesem Projekt wird der Dialog zwischen den Generationen gefördert und der Wissensaustausch in Sachen bewusster Ernährung verstärkt", kommentiert der Obmann des Salzburger Agrar Marketing den gelungenen Start in der Seniorenheim-Küche. Genauso begeistert vom Projekt zeigt sich Landesrätin Doraja Eberle, die die zweite Kochgruppe mit Kindern des Lebenshilfe-Kindergartens Aigen und Seniorinnen vom Diakonie-Zentrum begleitete: „In einer Gesellschaft, die hohe Mobilität und Flexibilität verlangt, haben einerseits Familienwerte Konjunktur. Familie wird als zuverlässigstes soziales Netz wahrgenommen. Gleichzeitig ist die Kernfamilie vielfach zu klein geworden für ihre großen Aufgaben" sagt Eberle. „Deshalb brauchen wir Projekte, an denen sich Menschen aller Generationen ganz selbstverständlich im Alltag begegnen, voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen", so die für Familie und Generationen zuständige Landesrätin. In der dritten Gruppe kochten Senioren aus der Seniorenresidenz „Mirabell" mit Kindern der Volksschule Nonntal. Nach einem gemeinsamen Einkauf auf der Schranne zauberten die Kleinen mit Unterstützung der Junggebliebenen im Tageszentrum der Seniorenresidenz ein herbstliches Drei-Gänge-Menü auf die Tische. Das Ernährungsprojekt „Wir bringen Generationen zum Kochen" soll im kommenden Jahr mit neuen generationsübergreifenden Aktionen fortgeführt werden.

PA_Generationenkochen (DOC, 82kB)
Pressebild1_Generationenkochen (JPG, 533kB)
Pressebild2_Generationenkochen (JPG, 541kB)
Pressebild3_Gernerationenkochen (JPG, 480kB)
Bildtexte_PA_Generationenkochen (DOC, 25kB)
Pressebild4_Generationenkochen (JPG, 382kB)

Salzburger Agrar Marketing

Kontakt

E-Mail: herwig.mikutta@salzburgerlandwirtschaft.at

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-picker.at