Haubi´s backt eigenes Klemensbrot für Wiener Stadtpatron

11.03.10

Wiener Stadtpatron Klemens bekommt eigenes Haubi´s Brot zum 100-jährigen Jubiläum am 15. März. Verteilt werden rund 1.000 Klemensweckerl in Wiener Kirche Maria Gestade und im Stephansdom.

Haubi´s backt Klemensbot zum 100. Jubiläum des Wiener Stadtpatrons

Vor 100 Jahren wurde er heilig gesprochen, der Hl. Klemens, Wiener Stadtpatron und Schutzheiliger der Bäcker. Zu Ehren dieses Jubiläums und im Rahmen der Projektreihe „Brot verbindet" hat sich die Traditionsbäckerei Haubi´s aus Petzenkirchen (NÖ) etwas Besonderes einfallen lassen und ein eigenes Brot entwickelt. Verteilt werden die rund 1000 Klemensweckerl am 15. März, dem Namenstag des Hl. Klemens, an zahlreiche Menschen in der Kirche Maria am Gestade im 1. Wiener Gemeindebezirk sowie im Rahmen der Feierlichkeiten rund um Klemens auch schon am 12. und 13. März im Wiener Stephansdom.

Die Idee dahinter: Projektreihe „Brot verbindet"
Perfekt zum Start des Weltbrottages startete Haubi´s im Oktober 2009 die Projektreihe „Brot verbindet" in Wien. Als Schirmherr für diese langfristige Kooperation konnte Dompfarrer Toni Faber gewonnen werden. Gemeinsam mit ihm, der Privaten Volksschule am Judenplatz und der Kirche Maria am Gestade werden unterschiedliche Projekte rund um das „Lebensmittel Brot" umgesetzt. „Mit ‚Brot verbindet' wollen wir unser soziales Engagement verstärken und aufzeigen, dass Brot ein ‚Lebens-Mittel' für alle ist. Außerdem war uns wichtig, ein langfristiges und ausbaufähiges Projekt auf die Beine zu stellen und nicht nur zum Weltbrottag aktiv zu sein", erklärt Anton Haubenberger jun. Auch Dompfarrer Toni Faber ist von ‚Brot verbindet' begeistert: „Ich unterstütze das Haubi´s Projekt sehr gerne. Vor allem deshalb, weil es wichtig ist, Kindern schon in jungen Jahren zu zeigen, wie sie soziale Verantwortung übernehmen können". Zum Auftakt gab es gleich ofenfrische Vinschgerl für die Schülerinnen und Schüler der Volksschule am Judenplatz. Unter der Leitung der Lehrerin Eva Maria Hirschl engagierten sich diese vor allem für das Sozialprojekt „Gruft", wo sie Menschen die dort betreut werden besuchen. Danach wird gemeinsam diskutiert und die Kinder kochen für die Obdachlosen. Für diese und andere Aktivitäten spendet Haubi´s regelmäßig Brot und Gebäck. Im Zuge des Unterrichts werden die Schüler außerdem das „Haubiversum", die Backerlebniswelt von Haubi´s, im niederösterreichischen Petzenkirchen besuchen.

Bild:
Wiener Stadtpatron Klemens bekommt eigenes Haubi´s Brot

Bildtext:
Zum 100-jährigen Jubiläum des Wiener Stadtpatrons und Schutzheiligen der Bäcker, des Hl. Klemens, hat die Traditionsbäckerei Haubi´s aus Petzenkirchen (NÖ) ein eigenes Klemensbrot entwickelt. Verteilt werden rund 1000 Klemensweckerl in Wiener Kirchen. Im Bild v.l.: Pater Martin Leitgöb (Kirche Maria am Gestade), Lehrerin Eva Maria Hirschl (VS am Judenplatz), Dompfarrer Toni Faber (Stephansdom) und Anton Haubenberger jun. (Bäckerei Haubi's).

Bildnachweis: Preiss/APA/Abdruck honorarfrei!

Presseaussendung: Klemensbrot von Haubi´s (DOC, 105kB)
Pressbild: Haubi´s backt Klemensbrot (JPG, 526kB)

Kontakt

E-Mail: harald.affengruber@haubis.at

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-picker.at