Stiegl-Hüttengaudi Doppelgänger

26.05.10

Stiegl-Hüttengaudi brachte mehr Spaß und Umsatz in die Skigebiete. Großes Online-Gewinnspiel: Hüttengaudi Doppelgänger gesucht und gefunden. Über 6.200 Site-Zugriffe aus mehr als 35 Ländern. Fünf Gewinner bekamen eigene Hüttengaudi überreicht.

Unter dem Motto „Hüttengaudi" brachte Stiegl in der vergangenen Wintersaison eine neue, unterhaltsame, interaktive Flaschen-Edition und damit mehr Umsatz in die Gastronomiebetriebe österreichischer Skigebiete. Der „Après Ski-Spaß" mit den lustigen 0,33-Liter Mehrwegflaschen war dabei so groß, dass Österreichs größte Privatbrauerei die Doppelgänger seiner Hüttengaudi-Charaktere in Form eines spannenden Online-Gewinnspiels suchte und fand.

Gschwinde Gerlinde, Gstanzl-Franzl
oder Spitzer-Fritz, Gspusi-Susi und Wüda Rüdiger: das sind die Namen, die auf den Hütten-Gaudi-Bauchetiketten der 0,33 l Mehrwegflaschen zu finden waren. Sie stehen - mit einem Augenzwinkern - für insgesamt fünf unterschiedliche, für Skigebiete vermeintlich typische, Charaktere wie den Après Ski-DJ, die flotte Kellnerin, das fesche Schihaserl, den braun gebrannten Skilehrer oder die „richtige Pistensau".


Online-Gewinnspiel
Im Rahmen eines großen Online-Gewinnspiels hat Stiegl nun die Doppelgänger seiner Stiegl-Hüttengaudi-Charaktere ausfindig gemacht. Während der gesamten Wintersaison 2009/2010 wurden mittels Online-Voting Stimmen gesammelt und nun steht das Ergebnis endlich fest. Insgesamt griffen 6.200 Stiegl-Hüttengaudi-Fans aus über 35 Ländern auf die Mikrosite http://www.stiegl-huettengaudi.at/ zu. Als Hauptpreis bekam jeder Gewinner seine eigene Hüttengaudi für 2-4 Personen überreicht. Die Prämierung fand im Rahmen des Stiegl-Maibaumfestes statt und kein Doppelgänger ließ es sich nehmen der Einladung nach Salzburg zu folgen. Die fünf ausgezeichneten Hüttengaudi Doppelgänger sind: Martin Prossinger für Spitzer Fritz, Martin Stock für Wüda Rüdiger, Christian Asen für Stanzl Franz, Raffaela Stock für Gspusi Susi und Tina Steiner für Gschwinde Gerlinde.

Für den „Après Ski-Spaß" konnten die Bauchetiketten der Hüttengaudi Edition abgezogen werden. Auf den Rückseiten waren rund 80 unterschiedliche Aufgaben zu finden, die von den Gästen gleich in der Schneebar und den Skihütten ausgeführt werden konnten. Die Aufträge reichten von Dirty Dancing-Einlagen, bierigen Gags bis hin zu unglaublichen Zungenbrechern.

Bildtexte:

Bild 1: Die Gewinner
Im Bild v.l.: Alois Rieder (Stiegl) mit den Hüttengaudi-Doppelgängern Martin Prossinger, Tina Steiner, Raffaela und Martin Stock und Christian Asen.
Bild: Wildbild/Abdruck honorarfrei

Bild 2: Stiegl-Hüttengaudi Flaschen
Gschwinde Gerlinde, Gstanzl-Franzl oder Spitzer-Fritz, Gspusi-Susi und Wüda Rüdiger: Stiegl suchte und fand seine Hüttengaudi-Doppelgänger.
Bild: Stiegl/ Abdruck honorarfrei

Presseaussendung (DOC, 45kB)
Pressebild 1: Die Gewinner (JPG, 794kB)
Pressebild 2: Huettengaudi Flaschen (JPG, 693kB)

Kontakt

E-Mail: rainer.tschopp@stiegl.at

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-picker.at