Solarkocher Projekt in Indien. Sonnentor unterstützt Schulklasse.

08.07.10

Schulklasse des Sport- und Musikgymnasiums sammelt Geld für Solarkocher.

Die Schülerinnen und Schüler der 4s-Klasse des Sport- und Musikgymnasiums beschäftigten sich im Laufe des Schuljahres mit dem Thema Solar versus CO2. Daraus entstand die Idee, im Rahmen des Schulprojektes „Tee bringt´s - Solarkocher für Indien" Geld für Solarkocher zu sammeln. Die Jugendlichen unterstützten mit ihren Einnahmen ein Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die in Entwicklungsländern weit verbreiteten offenen Feuerstellen durch Solarkocher zu ersetzen. „Nachhaltigkeit und regionale Entwicklung gehören zum Leitgedanken von Sonnentor. Da unterstützen wir natürlich gerne nachhaltige Energiekonzepte wie den Solarkocher", so Stefan Hausharter vom Sonnentor Shop in Salzburg. Der Kräuter- und Biospezialist Sonnentor stellte über 300 Packungen Tee und Kekse zur Verfügung, die die Kinder am Elternsprechtag verkauften. So konnten die Schülerinnen und Schüler Ende Juni über 350 Euro an die die Organisation Plage für „Solarkocher für Indien" übergeben.

 

Die Energie der Sonne als Instrument der Armutsbekämpfung

Das von Plage initiierte Projekt zeigt, dass die Solarkocher nicht nur einen positiven Effekt auf die Umwelt haben und den CO2 Ausstoß verringern, sondern auch soziale Auswirkungen haben. Die Lebensqualität, vor allem jene der Frauen, die nun nicht mehr in stundenlangen Fußmärschen nach Brennholz suchen müssen, verbessert sich. Zudem bietet sich durch die Solarkocher und den Verkauf von warmen Mahlzeiten eine einfache Möglichkeit ein zusätzliches Einkommen zu lukrieren. Die Spende der Schüler und Schülerinnen ermöglicht die Produktion und Lieferung von Solarkochern nach Indien. Da die indischen Frauen nicht gerne Almosen annehmen, werden die Solargeräte zu einem besonders günstigen Preis an sie verkauft. Ein Solarkocher bietet Energie, um rund 15 Menschen mit warmen Mahlzeiten zu versorgen.

Sonnentor steht für Nachhaltigkeit, Regionalentwicklung und Bio

Der Kräuter- und Biospezialist Sonnentor wurde vor über 20 Jahren vom Bio-Pionier Johannes Gutmann gegründet. Die Idee, regionale Bio-Produkte, Kräuter und Gewürze unter einer Marke zu vereinen und international zu vertreiben, hat sich durchgesetzt. Heute ist Sonnentor Marktführer im Gewürze-Fachhandel und exportiert vom niederösterreichischen Waldviertel aus in 45 Länder weltweit. Sonnentor-Chef Johannes Gutmann legt von jeher großen Wert auf soziales und ökologisches Engagement.

Sonnentor unterstuetzt Schulprojekt (DOC, 52kB)
Uebergabe der Einnahmen vom Schulprojekt (JPG, 670kB)

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-picker.at