Wiedereröffnung: Stieglkeller den Salzburgern

25.04.12

Am 1. Mai ist es soweit. Der neue Stieglkeller-Pächter, Josef Gassner, eröffnet das Salzburger Traditionslokal mit einem „Trachten-Frühschoppen“. Ab 11:00 Uhr beginnen die Feierlichkeiten mit der offiziellen Schlüsselübergabe, natürlich einem Stiegl-Fassbieranstich und dem „Einschießen“ des neuen Pächters durch die Festungs-Prangerstutzen-Schützen.

Blasmusikkapelle, Tanzlmusik, Jagerchor und Jagdhornbläser dürfen dabei genauso wenigen fehlen, wie Kabarettist Fritz Egger, der durch das Programm führt. Gemäß dem Motto „Stieglkeller den Salzburgern" heißt Gassner jedermann zur Wiedereröffnung willkommen.

Stammtischkultur beleben

Als neuer Pächter hat Gassner gemäß seinem Motto „Genuss aus Leidenschaft" ganz genaue Vorstellungen, wie er seine Gäste verwöhnen möchte: mit authentischer österreichischer Bier- und Gastronomiekultur für jedermann und im Ganzjahresbetrieb von 11:00 bis 24:00 Uhr; lediglich im Februar hat der Stieglkeller geschlossen. Besonders Salzburger Vereinen, Stammtischen und heimischen Brauchtumsgruppen will Gassner in seinem Traditionslokal eine neue Heimat geben. „Tanzlmusi, Volkstanzgruppen, echte Volksmusiker. An diese kann ich nur appellieren: Bitte nützt die Gelegenheit, um euch an diesem perfekten Ort zu etablieren", betont der Salzburger Vorzeigegastronom. Darüber hinaus möchte Gassner den Stieglkeller als Treffpunkt für Salzburger, egal ob Jung oder Alt, von seinem bisherigen Image eines reinen Ausflugs- und Touristenlokals befreien.

Studentenstammtisch, Livemusik & Musikantenfrühschoppen

Das Speisenangebot stellt einen Auszug aus bodenständiger, traditioneller und saisonaler Hausmannskost mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Regionalität dar. Zusätzlich zu den Spezialitäten auf der Speisekarte werden von Montag bis Freitag Mittagsmenüs offeriert. Der Mittwoch Abend steht beispielsweise unter dem Thema „Studentenstammtisch", donnerstags lockt das Lokal von 20:00 bis 22:00 Uhr mit traditioneller Volksmusik und jeden Sonntag findet ab 11:00 Uhr ein Musikantenfrühschoppen statt. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei! In Anlehnung an Geschichte und Tradition des Hauses werden unter dem Motto „Tracht ist in" an bestimmten Wochentagen Spezialangebote offeriert.

Das Traditionslokal unterhalb der imposanten Festung Hohen Salzburg mit Blick über die Dächer der Altstadt wurde in den vergangenen elf Jahren erfolgreich von Georg Imlauer geführt. Mit der Übernahme des wohl schönsten Biergarten Salzburgs kompletiert Josef Gassner sein Unternehmen, zu dem auch das Cateringunternehmen „House of fine Catering", das Gasthaus zu Schloss Hellbrunn, der Schlosswirt zu Anif, das Restaurant zu Schloss Klessheim, der Campus Rif, der Gasthof Fürstenbrunn und der Hellbrunner Adventzauber gehören.

Beliebtheit des Stieglkellers noch heute ungebrochen

1492 wurde Stiegl erstmals urkundlich erwähnt. Damals befand sich die Brauerei aber noch in der Gstättengasse und hieß „Prew an der Stiege". 1585 schuf die Stieglbrauerei aufgrund einer umfangreichen Lagererweiterung in der Festungsgasse in einem Keller, dem heutigen Stieglkeller, neue Lagerkapazitäten. 1820 gestaltete der damalige Stieglbrauer Josef Schreiner den Keller um und nutzte den anliegenden Garten zur Ausschank des Kellerbieres während der Sommermonate. Das war die Geburtsstunde des Stieglkellers in der Vorläuferform, wie er sich uns heute präsentiert.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage entsprechende Pressebilder.

 

Pressetext Wiedereroeffnung Stieglkeller den Salzburgern (DOC, 102kB)

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-picker.at