neue Drehscheibe für Oberösterreich in Asten

16.05.14

Asten ist ab sofort der neue Stiegl-Dreh- und Angelpunkt in Oberösterreich. Als österreichisches Familienunternehmen hat Stiegl mit neun Niederlassungen verteilt in ganz Österreich - anders als andere Getränkehersteller - ein dezentrales Vertriebssystem. Ein solches Vertriebssystem birgt enorme logistische Herausforderungen. „Besonders entscheidend dabei ist der strategisch richtige Standort. Mit Asten haben wir diesen in Oberösterreich gefunden, denn er ist zukunftsfähig, hat ausreichend Potenzial, liegt an der Autobahn und ist absolut zentral“, sagt Stiegl-Eigentümer Dr. Heinrich Dieter Kiener.

In Oberösterreich gab es bis dato zwei Dependancen,  nämlich in Traun und in Neuhofen. Diese beiden Stiegl-Außenstellen stießen mehr und mehr an ihre Kapazitätsgrenzen, weshalb Stiegl auch die Chance nutzte, die bestehende Coca Cola-Niederlassung in Asten zu übernehmen. Dort hat die Privatbrauerei der Österreicher jetzt eine zukunftsfähige oberösterreichische Getränke-Logistikstruktur geschaffen.

Mehr Arbeitsplätze und weniger CO2-Ausstoß

„Mit dem Schritt nach Asten sichern wir nicht nur die bestehenden Stiegl-Arbeitsplätze in Oberösterreich, sondern schaffen zusätzlich noch rund zehn neue Arbeitsstellen“, erklärt der Stiegl-Eigentümer. Asten ist ab sofort die „home base“ für 64 oberösterreichische „Stiegler“, die täglich für ihre Landsleute in Sachen „alles rund ums Bier und ums Getränk“ unterwegs sind.

„Aufgrund der günstigen Lage können wir unsere Kunden zukünftig umweltschonender beliefern. Die Stiegl-LKW sind besser ausgelastet und fahren damit weniger Kilometer. Durch eine Kooperation mit Coca Cola gibt es einen weiteren Vorteil, denn künftig fährt nur noch ein LKW mit sämtlichen Getränken zum Gastronomiekunden. Denn früher gab es eine Stiegl- und eine Coca Cola-Lieferung. So reduzieren wir unseren CO2-Ausstoß entscheidend", sagt Stiegl-Geschäftsführer Dkfm. Robert Schraml, der ergänzt, dass der neue Standort auch Vorteile für die Fahrer bringe. Asten macht nämlich so genannte ‚Heimschläfertouren‘ möglich.

Oberösterreichische Seele

"Asten ist zudem ein weiteres Bekenntnis zu Oberösterreich", so Kiener. Immerhin schlummert in jedem Stiegl eine oberösterreichische Seele, denn das Bier mit der roten Stiege wird aus Mühlviertler Hopfen gebraut und die familiären Wurzeln der Eigentümer-Familie reichen nach Oberösterreich. Außerdem gehört zu Stiegl auch seit vielen Jahren eine eigene Bio-Landwirtschaft im Innviertel, in der besondere Urgetreidesorten angebaut werden. Vor kurzem haben Stiegl-Eigentümer Dr. Heinrich Dieter Kiener und seine Frau Mag. Alessandra Kiener dort das Stiegl-Gut Wildshut, Österreichs 1. Biergut, mit einer eigenen Mälzerei und Rösterei aus der Taufe gehoben. In der Brauerei-eigenen Bio-Landwirtschaft in Wildshut werden zudem verschiedene Urgetreidesorten kultiviert.

"Alles aus einer Hand": Stiegl-Vielfalt und komplettes Stiegl-GSG-Getränkesortiment

Die neue Stiegl-Niederlassung in Asten verfügt über eine Gesamtlagerfläche von 6.400 m² und fasst neben der vollen Stiegl-Bier-Vielfalt auch das komplette Stiegl-GSG-Sortiment, gesamt sind das ca. 4.000 Paletten Ware (umgerechnet sind das 1,8 Millionen Liter). Rund 24 Stiegl-LKW sind unterwegs und beliefern insgesamt rund 2700 Kunden wöchentlich. Besonderes Augenmerk wird in Asten auf die Schanktechnik mit einer eigenen Technik-Werkstatt samt -Lager gelegt. Das kommt vor allen dem Kundenservice zugute. Viel Raum wird in Asten auch dem modernen Fest-Equipement gegeben.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage entsprechende Pressebilder.

 

Pressetext neue Drehscheibe fuer Oberoesterreich in Asten (DOC, 255kB)

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-picker.at