Wolfgangseer Wanderwochen und Stiegl-Wanderbier

10.09.14

Wanderdamen, Wanderbier und Wanderwochen: Sieben Gastgeberinnen erkunden im Herbst mit ihren Gästen die schönsten Plätze rund um den Wolfgangsee. Die Salzburger Stieglbrauerei, die Privatbrauerei der Österreicher, hält dafür das „Wanderbier“ - gefüllt mit Stiegl-Goldbräu - bereit.

Freude, Gemeinsamkeit, Ruhe und Genuss stehen im Vordergrund der zweiten „Wolfgangseer Wanderwochen“. Sie finden zwischen Donnerstag, dem 25. September und  Sonntag, dem 26. Oktober 2014, statt. Organisiert werden die Wanderwochen von sieben Wanderdamen*. Dazu haben sie ein besonderes Wanderwochenpaket geschnürt. Vom idyllischen Bauernhof über die gemütliche Ferienwohnung bis hin zum Viersternhotel spannt sich der Bogen der Unterkünfte. Die Wanderungen führen auf Almen, auf Berge und Seen in der Umgebung. „Unser Angebot richtet sich an Menschen aller Altersgruppen, die Freude daran haben, ohne Leistungsdruck gemeinsame Aktivitäten in der Natur zu genießen“, sagt Wanderdame Maria Linortner.  

Die begleiteten Wanderungen finden zweimal in der Woche statt. Das Motto lautet: Gemeinsam gewandert wird bei jedem Wetter! Die öffentliche Auftaktwanderung findet am Samstag, dem 27. September um 10:00 Uhr, statt. Gemeinsam mit den Jerusalemweg-Pilgern Johannes Aschauer, Otto Klär und David Zwilling gehen die Gäste über den Falkenstein. „Anmeldungen sind noch möglich“, sagt Wanderdame Linortner.

Die Philosophie der Wanderdamen findet sich auch im Gedanken der Friedenspilger wieder: Gemeinsam ein Zeichen setzen! Freude, Ruhe und Genuss stehen im Vordergrund. Zur Stärkung servieren die Wanderdamen nach der Tour G'schmackiges aus der Region und das „Stiegl-Wanderbier“. Den goldgelben Gerstensaft, das „Stiegl-Goldbräu“, füllt die Salzburger Stieglbrauerei exklusiv für die Wanderwochen in kleine, umweltfreundliche 0,33-Liter-Mehrwegflaschen mit einem besonderen Etikett. „Wir gestalteten zwei Entwürfe“, sagt Linortner. „Davon wählten über 700 Facebook-Fans eines aus“, ist sie beeindruckt.

Das „Wanderbier“ von Stiegl löscht nicht nur den Durst. Diese Brauspezialität passt hervorragend zu regionalen Schmankerln wie Kaspressknödel-Suppe, hausgemachten Würsten, Käsespezialitäten und Speck. Schleckermäulern empfiehlt Stiegl-Braumeister Christian Pöpperl das „Stiegl-Goldbräu“ mit Nussdesserts zu probieren.

Stiegl-Goldbräu mehrfach mit Gold ausgezeichnet

Dieses „Wanderbier“ gibt es übrigens nur bei den Betrieben der Wolfgangseer Wanderdamen. Stiegl heimst für das Goldbräu zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen sowie Ehrendiplome ein: Diese vollmundige Bierspezialität wurde in den letzten Jahren beispielsweise vom internationalen Qualitätsprüfungsinstitut „Monde Selection“ in Brüssel und von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) mit mehreren Goldmedaillen ausgezeichnet. Außerdem ist die charaktervolle, goldgelbe Bierspezialität das Lieblingsbier von Herr und Frau Österreicher.

Miteinander genießen, reden und feiern

Bei gut gekühltem „Wanderbier“ lassen sich die vielen unvergesslichen Eindrücke, die traumhaften Aussichten auf den malerischen Wolfgangsee und auf die umliegende Bergwelt nach einem ereignisreichen Tag besonders gut besprechen. Die Abschlusswanderung findet übrigens am Freitag, dem 24. Oktober, statt. Da spaziert unter anderen Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer mit.

 *Maria Linortner vom Pilznerhof in Strobl, Theresa Schöndorfer vom Hotel Gasthof Wiesenhof in Abersee, Friederike Gerin Linortner vom Ferienhaus Felicitas in Strobl, Gudrun Peter vom Romantikhotel „Im Weissen Rössl“ in St. Wolfgang, Daniela Kowaleinen vom „3 Mäderl Haus“ in Strobl, Gerda Hollweger vom Hotel Hollweger in St. Gilgen und Christa Lechner vom Jurlerhof in Strobl.

 

Termin, Daten und Fakten

Wanderwochen-Auftaktveranstaltung

Samstag, 27. September, 10:00 Uhr

Treffpunkt: Gasthof Wiesenhof Abersee; Rückkehr: ca. 15:30 Uhr, danach Kaspressknödelsuppe, Kaiserschmarrn und Stiegl-Wanderbier;

Buchverkauf & Signierstunde von den drei Pilgern

Kostenbeitrag: 2x Schiff & Essen am Wiesenhof, 20 Euro pro Person (Kostenbeitrag  ist im Wanderwochenpaket inklusive)

Mehr Informationen zu den „Wanderwochen am Wolfgangsee“ gibt es unter

www.wolfgangseer-wanderwochen.at sowie telefonisch unter  +43(0) 680 2085165.

 

Die sieben Damen schnüren spezielle Wanderpakete mit Einkehr, Jause und Schifffahrt auf dem Wolfgangsee. Die Wanderungen finden jeweils am Dienstag und am Freitag statt.

 

Wanderwochenpaket 1:

7 Nächte inkl. Frühstück oder „gefüllter Kühlschrank“

2 gemeinsame Wanderungen mit einer der Gastgeberinnen

1 Jause und 1 Getränk beim Mostbauern

1 Kaspressknödelsuppe, 1 Kaiserschmarrn und 1 Getränk beim Wiesenhof

4 Schifffahrten am Wolfgangsee – Transfer bei den Wanderungen

1 frisch gepresster Obst- und Gemüsesaft bei bilobi (Mo – Fr von 9:00 bis 14:00 Uhr)

1 Likörverkostung gegen Voranmeldung beim Pilznerhof

Je nach Wunsch und Wetter sind auch Gipfeltouren möglich! (nach Vereinbarung ev. mit Aufpreis)

 

Wanderwochenpaket 2: Wandertage: (Sonntag bis Donnerstag oder Donnerstag bis Sonntag)

3 oder 4 Nächte inkl. Frühstück oder „gefüllter Kühlschrank“

1 gemeinsame Wanderung mit einer der Gastgeberinnen

Routenabhängig entweder

1 Jause und 1 Getränk beim Mostbauern

oder

1 Kaspressknödelsuppe, 1 Kaiserschmarrn und 1 Getränk beim Wiesenhof

2 Schifffahrten am Wolfgangsee – Transfer bei den Wanderungen

1 frisch gepresster Obst- und Gemüsesaft bei bilobi (Mo – Fr von 9:00 bis 14:00 Uhr)

1 Likörverkostung gegen Voranmeldung beim Pilznerhof

Je nach Wunsch und Wetter sind auch Gipfeltouren möglich! (nach Vereinbarung ev. mit Aufpreis)

 

Dienstag-Tour:

Begleitung einer der Gastgeberinnen. Sie lenkt die Aufmerksamkeit auf die Schönheit der Natur. Ausblicke auf St. Wolfgang, Rettenkogel und Bleckwand. Start: 10:00 Uhr beim Wiesenhof. Mit dem Schiff geht es zur Schafbergbahn. Kurze Wanderung über den Malersteig. Weiter geht es über den St. Wolfganger Höhenweg zum Mostbauern. Nach einer g'schmackigen Jause mit heimischen Käse wie Ziegenmozzarella, hausgemachten Würsten und Speck, geht es rund um den Bürglstein nach Strobl am Wolfgangsee und mit dem Schiff zurück nach Gschwendt. Beim Wiesenhof endet die Wanderung.

Je nach Wunsch und Wetter bietet der örtliche Tourismusverband geführte Gipfeltouren an!

Freitag-Tour:

Eine der Gastgeberinnen macht die Legende vom Hl. Wolfgang lebendig. Start: 10:00 Uhr beim Wiesenhof. Die Wanderung führt über den Falkenstein zum Gasthof Fürberg. Retour mit dem Schiff nach Gschwendt. Anschließend ein gemütlicher Ausklang beim Wiesenhof. Da serviert Gastgeberin und Wanderdame Theresa Schöndorfer Kaspressknödel-Suppe, Kaiserschmarrn und „Stiegl-Wanderbier“.

Je nach Wunsch und Wetter bietet der örtliche Tourismusverband geführte Gipfeltouren an!

 

Wissenswertes:

 

Stiegl-Goldbräu: Streng gebraut nach dem Reinheitsgebot von 1516

Um gutes Bier zu brauen, bedarf es natürlich viel an Brauerfahrung und das richtige G’spür im Umgang mit den hochwertigen, aus Österreich stammenden Rohstoffen. Gebraut wird das Goldbräu streng nach dem Reinheitsgebot von 1516 und ausschließlich am Standort in Salzburg, um eine gleichbleibende Produktqualität garantieren zu können. Trotz modernster Technik wird auf traditionelle, klassische Brauverfahren nicht verzichtet. „Brauen bleibt bei uns auch in Zukunft Handwerk. Die moderne Einrichtung unterstützt lediglich die Tradition, die wir hier pflegen, und dient dazu, das Beste aus unseren Bieren herauszuholen und so für ein unvergleichbares Geschmackserlebnis zu sorgen“, erklärt Stiegl-Braumeister Christian Pöpperl.

Ganz nach alter Tradition gären die Stiegl-Biere bei neun Grad Celsius. Durch die kalte Gärung und Reifung wird die Bierspezialität geschmacklich besonders abgerundet und aromatisch.

 

Stiegl-Goldbräu „slowBREWING“ zertifiziert

Bei Stiegl ist und bleibt Bierbrauen Handwerk. Auch bei in größeren Mengen hergestellten Bieren werden aufwändige Brauverfahren angewandt. Stiegl wurde deshalb auch in den Verein „slowBREWING“, einem in München gegründeten Club für Prädikatsbrauereien, aufgenommen. Im Mittelpunkt von Slow Brewing steht die schonende Bierherstellung bei Einsatz modernster Technik. Für den Verbraucher ist das Slow Brewing-Siegel die Garantie, ein qualitativ überdurchschnittliches Produkt zu kaufen, das regelmäßig von externen Forschungsinstituten kontrolliert wird.

Stiegl-Goldbräu

Biergattung: Vollbier

Stammwürze: 12°

Alkoholgehalt: 4,9 % Vol.

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Wasser (alle Zutaten zu 100 Prozent aus Österreich)

Bierpflege: Das „Stiegl-Goldbräu“ wird idealerweise im Stiegl-Becher serviert. Die perfekte Trinktemperatur liegt zwischen 6 und 8 Grad.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage entsprechende Pressebilder.

 

Pressetext_Stiegl-Wanderbier (DOC, 271kB)

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-pciker.at