"Ferdinand" Stiegl-Jahrgangsbier-Edition 2014

03.11.14

Seit 2011 präsentiert Stiegl, die Privatbrauerei der Österreicher, einmal im Jahr ein ganz besonders edles Bier: „Man könnte sagen, ein Bier, das der Braukunst die Krone aufsetzt“, schmunzelt Stiegl-Braumeister Christian Pöpperl. „Und darum haben wir diesem Bier auch den royalen Namen ‚Ferdinand‘ gegeben“, ergänzt Markus Trinker, Kreativbraumeister bei Stiegl und seines Zeichens ständiger Begleiter des Reifeprozesses. Das schon vor fünf Monaten eingebraute Imperial Alt Barrel Aged* tritt in einer kräftigen Kupferfarbe auf und verzaubert mit einem Hauch von Karamell sowie Kokos, Vanille und Toffee. Erst kürzlich wurden die ersten Flaschen der limitierten Jahrgangsbier-Edition – von der nur 5000 Flaschen abgefüllt wurden – bei der Präsentation in der Stiegl-Ambulanz geöffnet und die besondere Brauspezialität zum ersten Mal verkostet.

Aromatisches Feuerwerk

„Das Duftspiel ist lebendig und komplex. Rumaromatische Eindrücke begleiten die kupferfarbene Rarität vom Antrunk bis weit in den Nachhall hinein“, schwärmt Kreativbraumeister Trinker. Die anmutende Farbgebung verdankt das obergärige Gebräu den verwendeten Spezialmalzen. Auf der Zunge präsentiert sich die „limited edition“ von Stiegl trotz aller Kraft leichtfüßig. „Der honigtrunkene Gaumen erfährt ein alkoholaromatisches Feuerwerk“, lächelt Pöpperl und ergänzt: „Ein außergewöhnliches Bier mit viel Finesse, Eleganz und einem herrlich langen Abgang.“

Fassgereiftes „Alt“

Eingebraut wurde das obergärige Imperial Alt mit 21 Grad Stammwürze bereits in den frühen Sommermonaten in der Stiegl-Hausbrauerei. „Damit das Bier seinen prächtigen Geschmack voll entfalten konnte, wurde es in Rumfässern aus Martinique im Stiegl-Fassreifekeller ausgebaut“, erklärt der Braumeister und ergänzt „‚Ferdinand‘ ist ein krönender Abschluss als Begleiter zu Desserts wie etwa Tiramisu und Pralinen.“ Außerdem passt die Bierspezialität ganz hervorragend zu gereiftem Bergkäse.   

Streng limitiert: Nur solange der Vorrat reicht!

Ab sofort ist das Stiegl-Jahrgangsbier „Ferdinand“ in ausgewählten Gastronomiebetrieben, in den Stiegl-Getränkeshops (Salzburg und Wien), im Stiegl-Braushop und im Stiegl-Onlineshop (www.stiegl.at) in der 0,75-Liter-Einwegflasche in limitierter Edition erhältlich.

Biergattung: Imperial Alt Barrel Aged*

Alkoholgehalt: 10 % vol.

Stammwürze: 21 Grad

Zutaten: Wasser, Gersten- und Weizenmalz, Hopfen, Hefe

Bierpflege: „Ferdinand“ wird idealerweise im langstieligen Glas getrunken. Die perfekte Trinktemperatur für die Bierspezialität liegt bei 10 bis 14 Grad.

Haltbarkeit: mindestens haltbar bis 2024

*Erklärung zum Biergattung: 

Imperial: Als Vorspann zur eigentlichen Sortenbezeichnung weist „Imperial“ immer auf besondere Stärke, Kräftigkeit und natürlich edle Erlesenheit hin.

Alt: Der Bierstil „Alt“ ist ursprünglich im Rheinland beheimatet und ist in seinem obergärigen Wesen ein gut gehopftes, voll und dennoch frisch erscheinendes Bier.

Barrel Aged: Dieser Begriff verrät, dass das Bier eine Reifung im Holzfass erfahren hat.

Pressebild 1: Bei der Präsentation des Stiegl-Jahrgangsbieres "Ferdinand": Stiegl-Braumeister Christian Pöpperl (2.v.l.) mit Andrea Jöbstl (Restaurant Freiwild, 4. Bezirk), Susanne (2.v.re.) und Heinz Pollischansky (Stiegl-Ambulanz, 9. Bezirk). Am Braukessel Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker (1.v.li.).

Bildnachweis:  Neumayr / Abdruck honorarfrei!

 

Pressebild 2:  "Ferdinand", die Stiegl-Jahrgangsbier-Edition 2014 ist ein aromatisches Feuerwerk.

Bildnachweis:  Stiegl  / Abdruck honorarfrei!

 

'Ferdinand' Stiegl-Jahrgangsbier-Edition 2014 (DOC, 258kB)
Pressebild 1 Ferdinand Stiegl-Jahrgangsbier 2014 (JPG, 723kB)
Pressebild 2 Ferdinand Stiegl-Jahrgangsbier 2014 (JPG, 148kB)

Kontakt

E-Mail: office@hebenstreit-picker.at